Extrem kurzer Winter 2014 in Rudolstadt - Mehr Rücksicht auf Allergiker...


Der Winter weilte leider nur extrem kurze Zeit in Rudolstadt. Schnee gab es gerade mal 'ne halbe Woche, Reif und leichte Nachtfröste ab und zu auch noch im Februar. Man kann fast sagen, der Winter ist in Rudolstadt so gut wie ausgefallen.
Sehr warmes Frühlingswetter kennzeichnet diesen Februar 2014 in Rudosltadt. Am 24. Februar 2014 wurde mit 16°C sogar in Rudosltadt die höchste Tagestemperatur in ganz Thüringen erreicht.
Viele freuen sich inzwischen auf den bereits begonnenen Frühling. Es sieht ja auch schön aus, wenn alles anfängt, zu blühen. Insbesondere für Pollenallergiker hat das allerdings auch einen unangenehmen Beigeschmack.

Nicht nur durch die aktuellen klimatischen Bedingungen wächst die Zahl der Allergiker in Deutschland. Sowohl Heuschnupfengeplagte, alsauch Nahrungsmittelallergiker und alle anderen von verschiedensten Allergieformen Betroffenen haben gemeinsam, daß sie von der Gesundheitspolitik und in anderen Bereichen immer mehr vergessen und zu wenig berücksichtigt werden.

Der Deutsche Allergie- und Asthma-Bund e.V. (DAAB) setzt sich für die Belange der Allergiker ein und hat zahlreiche Unzulänglichkeiten aufgelistet, Lösungsvorschläge und einen Forderungskatalog erarbeitet. Für die Umsetzung ist die Hilfe aller und besonders der Bundesregierung notwendig.
Dazu läuft seit wenigen Tagen eine Unterschriftenaktion. Ich habe meine Unterschrift bereits geleistet und hoffe, daß sich noch viele anschließen. Hier der Link dazu: www.daab.de/aktionsprogramm/.
 

Extremer Pollenflug in Rudolstadt im Februar
Extremer Pollenflug im Februar 2014 auch in Rudosltadt




 
 Home   © Karin Vogler, Rudolstadt