Weihnachtszeit 2014 in Rudolstadt

Weihnachtszeit 2014 in Rudolstadt


Am ersten Advent, der dieses Jahr noch im November war, fand in Rudolstadt ein nur fünfstündiger Weihnachtsmarkt im Handwerkerhof statt. Dieser kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt entwickelt sich langsam zur Tradition, nur schade, dass er jeweils von so kurzer Dauer ist.
Eine Weihnachtsmannausstellung konnte man diesmal im Gang des Hauptgebäudes des Handwerkerhofs bestaunen und anschließend gleich die Fotoausstellung von Foto Lösche in den Ausstellungsräumen besichtigen. Die "Stadtgeschichte in Bildern" mit historischen Fotos vom alten Rudolstadt vermittelt viel Interessantes, was man dann auch als Buch kaufen kann.
Ein größerer Weihnachtsmarkt findet im historischen Ambiente im Hof der Heidecksburg vom 19. bis 21. Dezember 2014 statt.
In der Stadt haben viele Läden ihre Schaufenster weihnachtlich geschmückt. Der Verein "Rudolstadt blüht auf" sorgte für liebevoll weihnachtlich dekorierte Pflanzkübel in der Marktstraße. An vielen Häuser sieht man schöne und individuelle private Weihnachtsdekorationen. Und, die Stadtverwaltung ließ die üblichen Weihnachtsschmuckelemente in einigen Straßen aufhängen und stellte einen großen, allerdings nicht geschmückten Weihnachtsbaum mit einer Lichterkette auf dem Markt auf.
Das Wetter würde eher zu Ostern passen. Aber so kann auch in der Vorweihnachtszeit das Baugeschehen in Rudolstadt weiter gehen. Beispielsweise wird am ehemaligen Kleinen Stift im Handwerkerhof gebaut, und der Anbau am Thüringer Hof auf dem Gelände des Gebäudes der ehemaligen Mauerstr. Nr. 13 hatte inzwischen Richtfest. An der Stelle des ehemaligen Töpferofens vor der alten Stadtmauer werden also ab nächstem Jahr Rudolstadts Touristen wohnen können.
 

Weihnachtszeit 2014 in Rudolstadt
Heidecksburg mit Weihnachtsstern

Weihnachtszeit 2014 in Rudolstadt
Im Handwerkerhof

Anbau Thüringer Hof 2014 in Rudolstadt
Anbau Thüringer Hof (ehemalige Mauerstr. 13)




 
 Home   © Karin Vogler, Rudolstadt